Petra - Sporrer-Hundesport

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Petra

Über uns


Ich wurde 1967 geboren. Schon in meiner Kindheit interessierte ich mich für Hunde und führte sämtliche Nachbarschaftshunde spazieren. Im Juli 1988 war es dann endlich so weit; ein  Labrador-Welpe kam in´s Haus. Ich nannte ihn Janko.

Janko sollte natürlich gehorchen und so entschloss ich mich 1989, mit ihm einen Grundkurs beim Gebrauchshundeverein Unterpfaffenhofen zu besuchen. Im Oktober 1989 bestanden wir die BH. Nun wollte ich unbedingt auch für eine Schutzhund-Prüfung arbeiten. Und siehe da, Janko zeigte sich sehr gut. 1991 absolvierten wir die erste SchH 3. Die Schutzdienste auf Vereinsebene waren teilweise sehr ansprechend, bei den Kreisausscheidungen traten aber Probleme auf.  

Im Herbst 1993 kam ich zum Sport- und Gebrauchshundeverein Neubiberg. Theo war dort Trainer. Schon 1994 schaffte ich mit Janko über die Kreisausscheidung und die Bayerische Meisterschaft die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft DHV. Leider wurde Janko von zwei anderen Hunden so schwer verletzt, dass eine Teilnahme an der DHV-DM 1994 unmöglich war. Auch nach Abheilung konnte Janko lange Zeit nur sehr eingeschränkt trainiert werden. 1995 ging es aber wieder aufwärts, ich qualifizierte mich erneut für die DHV-DM und wurde dort - Sensation - Deutscher Vizemeister mit A 100, B 91 (ohne Sitz) und C 99. Da Janko damals 7 Jahre alt und ein leichter körperlicher Abbau festzustellen war, entschied er sich für die Rente. Er erreichte 2003 fast den 15. Geburtstag.

Bereits 1993 interessierte ich mich für Malinois. Im Juni 1994 gesellte sich zu Janko die Mali-Hündin Reya (Jessy) von Löwenfels: Keine einfache Hündin, zudem in den ersten Jahren häufig krank, aber mit zunehmendem Alter immer gesünder, so dass ich schließlich konstant mit ihr trainieren konnte und sich damit auch Erfolge einstellten. Den letzten Wettkampf bestritt sie im September 2003 mit 9 1/2 Jahren (DHV-DM, Platz 7).
Jessy wurde 15 1/2 Jahre alt.

Schon 1997 war ich durch eine Vereins-Fusion Mitglied beim GHSV München-Nord geworden.
Zu dieser Zeit ging ich noch davon aus, Jessy wegen ihrer gesundheitlichen Probleme nicht lange und auch nicht auf Ausscheidungen führen zu können. Ich erwarb deshalb im Oktober 1997 den damals 10 Monate alten Mali-Rüden Greck des Teutones. Mit ihm wurde ich u. a. 2 mal Deutscher Meister DHV. Erst mit fast 10 Jahren, dem Gewinn der DHV-DM 2006 und total gesund, war seine Sportlerlaufbahn beendet.

2001 kam unser Sohn Patrick auf die Welt. Eine wunderbare Bereicherung für unser Leben.   
Kind und Hundesport sind nicht immer einfach unter einen Hut zu bringen, aber es ging.

Im August 2003 - Greck war ja noch voll im Einsatz  - wurde unser Rudel durch Emy von den Unbestechlichen, 11 Wochen alt, ergänzt. Im Jahr nach Greck´s letztem Wettkampf, also 2007, startete ich mit Emy zum ersten mal bei der VDH-DM und erreichte den 3. Platz. Viele tolle Erfolge folgten.
Leider musste Emy schon am 02.01.2013 wegen Leukämie eingeschläfert werden.

Seit August 2009 führe ich den Butsch-Sohn Erec von der schönen Ecke. Das Championat 2012 lief super, eine schöne Körung schafften wir auch. Die Arbeit mit ihm macht richtig Spaß. Jetzt bin ich schon sehr gespannt, wie er auf der FMBB-WM laufen wird.    



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü